(c) collectif_fact, Fonds d'art contemporain de la Ville de Genève
vergrössernvergrössern
(c) collectif_fact, Fonds d'art contemporain de la Ville de Genève
(c) collectif_fact, Fonds d'art contemporain de la Ville de Genève

DOWNtown, 2008

headphonecollectif fact

Download MP3 (3.16 MB)

Unter dem Namen collectif_fact zerpflücken die zwei Künstler Annelore Schneider und Claude Piguet (und bis Ende 2009 auch Swann Thommen) den urbanen Siedlungsraum, fragmentieren ihn und bauen ihn in virtuellen Welten als Videos und digitale Fotografien wieder neu auf. Die sich in unseren Alltag ergiessenden visuellen Reize bilden die Grundlage für ihre Werke, durch die sich die Stadtlandschaft, die darin enthaltene Beschilderung und die Architektur ergründen lassen. Sind die Gesetzmässigkeiten einmal entschlüsselt, werden diese auf verschiedenen Ebenen, zwischen Realität und Virtualität, neu verteilt.
In der sieben Fotografien umfassenden Serie "DOWNtown" von 2008 wird das Stadtzentrum von Genf zum Gegenstand einer eben solchen Dekonstruktion: Die ausgewählten Gebäude umfassen nur noch ein Stockwerk – das oberste. Nach der Verstümmelung werden die Bauten wieder an ihren Platz gesetzt, wo sie unerwartete Verbindungen mit ihrer Umwelt eingehen.
Die Räumlichkeit verändert sich – Volumen werden zu Flächen, die Horizontale tritt an die Stelle der Vertikalen und lässt die Umgebung so in einer neuen Konstellation erscheinen, ähnlich amerikanischer Vorstädte.
Die auf diese Art entstandene Komposition zeigt eine Verbreiterung von Zweckbauten, die durch überdimensionierte, betonierte Hauptverkehrsstrassen voneinander getrennt werden – eine architektonische Logik, in der Fussgänger nicht vorgesehen sind und wo deren Abwesenheit beinahe bedrückend wirkt. (Géraldine Delley)
Annelore Schneider (1979, Neuchâtel), Claude Piguet (1977, Neuchâtel) und Swann Thommen (1979, Neuchâtel) leben und arbeiten in Genf. Sie stellen in der Galerie Mitterand-Sanz in Zürich aus. Alle drei erhielten ihr Diplom an der Haute école d’art et de design (HEAD) in Genf. Annelore Schneider absolvierte zudem ein Nachdiplomstudium an der Ecole nationale supérieure des arts décoratifs (Paris) und einen Master an der Université de Paris 8. Die drei Künstler haben an zahlreichen Ausstellungen in der ganzen Welt teilgenommen.
www.collectif-fact.ch

website by aquaverde